Rolfing in Augsburg

mit Simon Welz

 Infos zum Ablauf einer Sitzung

Bodyreading

Neben dem obligatorischen gesundheitlichen Anamnesegespräch wird zu Beginn der Sitzung ein Bodyreading durchgeführt. In diese ganzheitliche Analyse der Körperstruktur gehen neben visuellen und taktilen Eindrücken auch Bewegungsmuster wie das Gangbild oder die Atmung mit ein.


Partnerschaftliches Vorgehen auf der Massageliege

Die eigentliche Sitzung findet auf einer stabilen Massageliege statt. Der Rolfer wirkt dabei mit speziellen Techniken auf das Bindegewebe seines Klienten ein. Durch den direkten Kontakt findet ein stetiger Austausch statt, der eine individuelle Anpassung der Berührungsqualität ermöglicht. Zusätzlich hat der Klient die Möglichkeit durch kleine achtsame Bewegungen während der gerade ausgeführten Technik die Intensität selbst mitzugestalten und diese somit in ihrer Wirkung noch effektiver zu machen.


Wahrnehmungsübungen zur Integration

Am Ende der Sitzung finden Wahrnehmungsübungen und kleine Bewegungsschulungen statt, die der Integration der strukturellen Veränderungen in die Schwerkraft dienen. Diese neuen Muster können dann auch immer wieder im Alltag abgerufen werden um die Nachhaltigkeit zu verbessern.


Sonstige Hinweise:

    • Die Sitzung findet in Unterwäsche oder Badebekleidung (Bikini/Badehose) statt
    • Vor der Sitzung bitte keine Körperlotion oder Cremes auftragen
    • Der optimale Abstand zwischen den Sitzungen beträgt ca. drei Wochen

     

    Dauer & Kosten

    • Eine Sitzung dauert zwischen 60 und 90 Minuten.
    • Die Kosten belaufen sich auf 80 Euro
    • Falls Sie einen ausgemachten Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich diesen rechtzeitig abzusagen.
    Bitte beachte Sie: Obwohl Rolfingsitzungen sowohl der Prävention als auch der Gesundheitsförderung dienen, werden die Kosten von den Krankenkassen bisher nicht übernommen.



    Welche Arten von Sitzungen gibt es?


    Mini-Serie

    Wer den Effekt von Rolfing auf seinen Körper ernsthaft ausprobieren möchte, dem empfehle ich zumindest eine Abfolge von drei aufeinaderfolgenden Sitzung. Nach diesem Zeitraum ist die Wahrnehmung bereits wesentlich sensibler und die ersten Zusammenhänge beginnen zu wirken.


    Zehner-Serie

    Um tiefgreifende Veränderungen zu bewirken hat sich das Konzept der Zehner-Serie bewährt. Dabei durchläuft man eine Abfolge von zehn aufeinander aufbauende Sitzungen. Hierbei werden in einer bestimmten Reihenfolge unterschiedliche Körperregionen und Schichten bearbeitet um  strukturelle Zusammenhängen im Körper zu beeinflussen. So wird zum Beispiel in den ersten drei Sitzungen zunächst an oberflächlichen Körperstrukuren gearbeitet um den Zugang zu tieferliegenden Strukturen vorzubereiten.